Witikohof 2020

Bleibt in meiner Liebe

Es ging an diesem Wochenende geleitet von Marianne und Harald Landspersky, um das Schiff Familie. Wie schaffen wir es innerhalb der Familie wertschätzend miteinander umzugehen? Wie schaffen wir es auf dem Familienschiff mit behinderten Kindern, trotzdem zu erziehen. Mit der Thematik Selbstfürsorge begann man am Freitag Abend nach der kurzen Vorstellung und jeder bekam für sich einen Auftrag bis zum nächsten Tag. Die Kinder wurden derweil liebevoll betreut und es gab für sie alle eine Poolparty im tollen Witikohof-Hallenbad. Am Samstag wurde mit Rollenspielen auch ganz praktisch geübt wie es gelingen kann die Kinder zu erreichen und miteinander Spannungen und Reibungspunkte aufzuarbeiten. Bei vielen Einzelgesprächen und Gruppenarbeiten wurde sichtbar, dass viele von uns ähnliche Problematiken haben und nach dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe gab es Anleitung und Problemlösungssätze. Die fest angestammteFamilienandacht am Sonntag brachte noch einmal Ruhe und alle konnten Kraft schöpfen und das sehr ereignisreiche Wochenende reflektieren. Hans Antezberger schaffte es wie immer, genau den Nerv der Gruppe mit seinen Gedanken zu treffen. Es wurde fröhlich gesungen und musiziert. Am Schluss wurden mit einem lachenden und einem weinenden Auge die zwei angestammten Betreuer Lisa und Alex Sommer verabschiedet. Sie waren über lange Zeit ein fester Bestandteil des Betreuerteams und werden der Gruppe sehr fehlen. Für die bevorstehende Aufgabe als Eltern wünschten alle von Herzen alles Gute. Ein Fazit ist wie immer: Die kleinen Inseln wie der Witikohof mit seinen Impulsen, lassen uns durchhalten, wachsen und auch zusammenhalten. Ein Dank an alle die dabei waren, vor allem den Referenten, den Betreuern und Hans Anetzberger.


Previous Post